Spanisch Englisch Französisch Deutsch Italienisch Portugiesisch Russisch

(Automatische Übersetzung)

Gegenwart und Zukunft des automatisierten Fahrens

Lorenzo JIMÉNEZ GARCÍA
Leiter der Mobilitätslösungen für Presse und Marketing
Robert Bosch Spanien, SLU (28037 Madrid)

ZUSAMMENFASSUNG

In den letzten Jahren haben sich Fahrerassistenzsysteme auf dem Markt durchgesetzt und bieten unbestreitbare Sicherheit und Fahrkomfort. Sie stehen vor komplexen Situationen, erhöhen das Maß an Unterstützung und agieren unabhängig. Die Automatisierung wird die Zukunft der Mobilität verändern, denn autonomes Fahren synchronisiert den Verkehrsfluss, spart Zeit und Verbrauch und reduziert Schadstoffemissionen.

Mit der Erhöhung des Automatisierungsgrades übernimmt das Auto bestimmte Fahraufgaben und der Fahrer wird zum Passagier. Dies reduziert die Überlastung und ermöglicht es Ihnen, die Zeit im Fahrzeug produktiver zu nutzen.

Mehr als 90 Prozent der Verkehrsunfälle sind auf menschliches Versagen zurückzuführen. Die Vision vom unfallfreien Fahren ist eine der Hauptmotivationen für die Automatisierung.

KEYWORDS

Verkehr, Fahrzeug, Mobilität, Fahren, Automatisiertes Fahren, Autonomes Fahren, Konnektivität, Sensor, Unfall.

Spanisch Straßenverband
Goya, 23 - 4º Richtig.
28001 - MADRID (Spanien)
Tel.: (34) 91 5779972
Fax: (34) 91 5766522
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Folgen Sie uns:

Cookies erlauben es uns, unsere Dienstleistungen anbieten zu können. Durch die Nutzung unserer Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies. Siehe Cookie-Richtlinie